17 neue Naturführer für die Wetterau

Im Rahmen einer kleinen akademischen Feier konnte jetzt Frank Uwe Pfuhl, Vorsitzender der NABU Umweltwerkstatt Wetterau 17 frisch gebackenen NABU-Naturführern ihr Zertifikat überreichen. Außerdem erhielten 7 Teilnehmer der Bibermobil-Spezialausbildung ihre Urkunde.

In bislang sechs Kursreihen hat der NABU im Wetteraukreis bereits über 100 ehrenamtlich Aktive zu Naturführern ausgebildet. Diese haben sich jeweils in sechs thematisch abgeschlossenen Modulen Grundwissen zu den Lebensräumen der Wetterau, den typischen Tier- und Pflanzenarten, zu praktischen Maßnahmen des Naturschutzes und zur Gestaltung von Führungen angeeignet. Ein Schwerpukt lag in diesem Jahr auf dem Thema "Kommunikation" Am Ende der Ausbildung musste dann eine eigene Veranstaltung konzipiert und einer Fachjury präsentiert werden.
Mit dem Angebot der NABU-Naturführerausbildung möchte die Umweltwerkstatt insbesondere neue Leute für den Naturschutz begeistern, aber auch die Aktiven in den örtlichen Gruppen sollen qualifiziert werden und künftig Kindergeburtstage in der Natur, Führungen zu Naturschutzgebieten oder Vorträge über Naturthemen halten können.

Mit der Ausbildung komme der Verein auch dem zunehmenden Bedürfnis der Menschen nach Erlebnissen in der Natur nach. Mit den NABU-Naturführern soll dieser Nachfrage nachgekommen werden. Auch leisteten die Naturführer eine wichtige Rolle bei der Besucherlenkung, so dass Interessierte nicht unwissend durch sensible Brutgebiete laufen.

Auch in 2015 wird es wieder ein Kursreihe geben, zu der auch Interessierte aus anderen hessischen Landkreisen eingeladen sind. Weitere Informationen dazu gibt es bei der NABU Umweltwerkstatt Wetterau, Telefon 06034-6119, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!