Amphibienretter: Werde auch Du einer!

Update: Der erste Teil des Zaunes steht und noch wandern die Kröten nicht. Allerdings müssen wir vor dem Einsetzen der ersten milden Nächte noch den 2. Teil des Zaunes fertigstellen. 

Daher noch einmal unsere Bitte: Helft uns beim Aufbau des Amphibienzaunes und werde zum Lebensretter!

Wann: 6. März 2016, Beginn 10.00 Uhr
Wo: Straße Ortsausgang Kaichen, Altenstädter Straße (K243) Richtung Bönstadt/Stammheim, Waldstück vor der Eisenbahnüberführung. Parken am Rand der Waldwege begrenzt möglich.


Die Amphibien wandern jedes Frühjahr von ihrem Winterquartier zu den Laichgewässern, um sich fortzupflanzen. Der Straßenverkehr bedeutet aber häufig den sicheren Tod der langsamen Läufer und Hüpfer durch Überfahren. Mit Hilfe des Zaunes und speziellen Eimern werden sie an der Überquerung gehindert und jeden Morgen von ehrenamtlich arbeitenden Naturschützern sicher über die Straße getragen. Auch dafür werden Helfer gesucht.

Bei Interesse einfach melden unter 06034-6119 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ach ja, es wäre super, wenn Ihr auch einen Spaten, Schaufeln und Handschuhe mitbringen würdet.


Krötenzäune

Der NABU Niddatal betreut in seinem Gebiet zwei Krötenzäune in

  • Niddatal Assenheim
  • Niddatal Kaichen
Der Aufbau der Zäune erfolgt - je nach Witterung - meist im letzen Februarwochenende.
In den darauf folgenden Tagen und Wochen müssen die Zäune regelmäßig kontrolliert und die Kröten täglich über die Straße transportiert werden. Hierbei erfolgt auch eine Zählung der Tiere. Dies erfolgt ausschließlich durch Freiwillige - wollen Sie uns unterstützen? Melden Sie sich: Kontakt


Weitere Informationen (u.a. die Anzahl umgesetzten Kröten) zu unseren Krötenzäunen finden Sie hier:
Krötenzaun Kaichen
Krötenzaun Assenheim