Der Vulkan lebt 2 – Eine filmische Vogelsberg-Dokumentation von Rudolf Diertrich

Ortenberg – Bereits vor vier Jahren sorgte der Film „Der Vulkan lebt“ von Rudolf Dietrich für großes Interesse und ein ausverkauftes Bürgerhaus in Ortenberg.

Inzwischen ist der zweite Teil der Dokumentaion veröffentlicht und die Natur- und Vogelschutzgruppe Bergheim und der NABU Ortenberg konnten Dietrich erneut dafür gewinnen seinen neusten Dokumentarfilm im Ortenberger Bürgerhaus am 21. April 2017 vorzuführen.

Erneut stehen Fauna und Flora des Vogelsberges im Mittelpunkt. Mit faszinierenden Aufnahmen von Biber, Uhus, Bekassinien u.v.a. wird Rudolf Dietrich die Zuschauer begeistern und in seinen Bann ziehen. Im Anschluß an die Vorführung wird Dietrich auch diesmal für Fragen der Besucher zur Verfügung stehen.

Karten für die Filmvorführung sind im Vorverkauf bei der Stadtverwaltung Ortenberg und Gaby’s Eck erhältlich.
Die Karten kosten 7 Euro. Jugendliche bis 14 Jahre zahlen 5 Euro. 
Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.
Einlass: 18:30 Uhr - Filmbeginn: 19:30 Uhr
Für Rückfragen: Ralf-Peter Pfaffenbach, Pressewart, Tel. +49 (0) 6041-962081

Mein Bio - Garten

Samstag, 9. April 2016, 09.30 – 16.00 Uhr
Ort: Dottenfelderhof, Bad Vilbel
Kostenbeitrag: 55 €, Anmeldung erforderlich
Referent: Dipl. Agr. Ing. Martin Kern

Eine Einführung in die Grundlagen und Gestaltung eines Bio-Gartens. Mit Hilfe von praktischen Beispielen zu Bodenfruchtbarkeit, Mischkulturen und Kompostierung lernen Sie den Anbau von biologischem Gemüse in Ihrem eigenen Garten. Melden Sie sich bitte an unter Telefon 06034-6119 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Boden - Tatort unter unseren Füßen

Samstag, 16. April 2016, 09.30 – 17.00 Uhr, Sonntag 17. April 2016, 09.30 - 15.00 Uhr
Ort: Altes Rathaus Assenheim (Wirtsgasse 1) und Umgebung

Referenten: Prof. Günter Miehlich und Dr. Doris Jensch
Kosten: 110 €, NABU-Mitglieder 75 € inkl. Verpflegung aus Bio-Anbau, Anmeldung erforderlich
Bei Übernachtungswunsch können Empfehlungen gegeben werden.

Fortbildung für Lehrer, Umweltpädagogen und andere Interessierte
Der Boden ist Tatort für vieles, was jede(n) von uns angeht: Nahrungserzeugung, Wasseraufbereitung, Abfallverwertung, aber auch Kämpfe finden statt. Dieser Kurs ist richtig für alle, die über Boden schon immer mehr wissen wollten. Wir nähern uns ihm mit Experimenten, Vorträgen, Exkursionen und sogar über das Essen an diesem sinnlichen Fortbildungswochenende. Viele Elemente sind so gestaltet, dass sie auch für Kindergruppen oder Schulklassen übernommen werden können. (Anerkennung als Lehrerfortbildung in Arbeit)

Ornithologische Wanderung durch Aue und Streuobst

Sonntag, 24. April 2016, 9.00 – 11.00 Uhr
Treffpunkt: Limeshain-Rommelhausen, Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße 5
Kosten: 3 €
Referent: Manfred Vogt

Auen und Streuobstwiesen sind Lebensräume, in denen viele Vogelarten zuhause sind. Freuen Sie sich auf schöne Beobachtungen. Am Ende der Wanderung gibt es einen kleinen Imbiss. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht.

Wir machen die Gartenbeete fit!

Samstag, 23. April, 15.00 – 17.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (Nähe Kinderfarm Jimbala)
Kostenlos, Spenden erwünscht

Die kalte Jahreszeit liegt hinter uns – der Frühling ist erwacht. Nun heißt es, den Garten fit machen für die kommende Saison. Wir wollen die Beete für die Aussaat vorbereiten und schon einige Samen und Pflänzchen in den Boden bringen. Brennnessel- und Beinwelljauche wird angesetzt, denn beide sind im Naturgarten unentbehrlich für die Pflanzenstärkung und helfen z. B. bei Blattlausbefall. Auch über Kräuterkaltwasserauszug und andere Pflanzenauszüge sprechen wir. Wer kann, bringt Harke, Rosenschere, Handschuhe, Eimer etc. mit.


Rund um Büches - Artengerechte Führung mit dem eigenen Hund

Samstag, 23. April 2016, 15.00 – 17.00 Uhr
Treffpunkt: Büdingen-Büches, Glascontainer Bergstraße, Ecke Am Riedberg
Kostenbeitrag: Pro Hund 5 € und gerne auch Spenden
Referenten: NABU-Naturführerin Brigitte Herrmann mit Rüde Bhoro
Die Führung findet auch bei Dauerregen in Kurzform statt! Anmeldung ist erforderlich.

Wir laden Sie ein zu einem Spaziergang durch die Natur rund um Büches der gleich drei Artengruppen gerecht wird: Dem Mensch, dem Hund und den Wildtieren. Brigitte Herrmann und Bhoro zeigen, wie es geht. Fragen nach dem: „Wann und wo darf mein Hund frei laufen?“, „Wie lässt sich durch kleine Übungen Bindung aufbauen und Jagdtrieb abbauen?“ werden besprochen. Dabei kann man auf dem Weg durch die kleinstrukturierte Kulturlandschaft mit Glück deren natürliche Bewohner treffen. Darum kommen auch Gäste ohne Hund auf ihre Kosten! Bitte Fernglas mitbringen. Mögliche Beobachtungen sind Fasan und Rebhuhn, Feldhase, Reh und Fuchs oder Spuren von Waschbär, Dachs und Wildschwein. Die Hecken sind bevölkert von diversen Singvögeln und mit dem Fernglas kann man den Rotmilan fliegen sehen. Wir kosten von Früchten und untersuchen eine nur scheinbar unscheinbare Wiese mal genauer. Unterwegs gibt es immer wieder Spiel und spaßige Beschäftigung für die Vierbeiner. Anmeldung bitte unter Telefon 06034/6119 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!